Skip to content

Dolcetto d’Alba 2019

 

Verkostungsnotiz

Das Jahr 2019 war für die sensible Dolcetto-Traube eine durchaus schwierige Saison. Der Starkregen am 5. September hatte generell einen negativen Einfluss auf die Reben der weniger günstigen Lagen des Gebietes.

  

Wir konnten mit der Lese ab dem 13. September jedoch einen normalen Ertrag von exzellenter Qualität einfahren.

 

 An der Nase attraktive Aromen von saftiger, schwarzer Frucht, Gewürzen und Unterholz. Am Gaumen erfrischend und vollmundig mit schöner, schwarzer Pflaume, Brombeeren und Kräutern. Im Nachhall frisch und lebendig mit angenehmen, weichen Tanninen, die Struktur verleihen. Dies ist ein Wein, der hervorragend zu vielen Gerichten passt - insbesondere zur einfachen, piemontesischen Alltagsküche, die einen sorgfältig gekelterten und unmittelbar trinkbaren Wein wünscht.

 

Bewertungen Jahrgang 2019

James Suckling 90 points
Vinous 91 points 

 

Download Weinbrief

 

Weinjahr 2019

Ein Niederschlagreicher Winter und vorgezogener Frühling füllten die Wasserreserven und der Austrieb fand im späten März zum normalen Zeitpunkt statt. Die Sommerhitze setzte nach der Blüte gegen Ende Juni ein, was für den Fruchtansatz von Vorteil war. Der Rest des Vegetativen Zyklus‘ war kühler als im Durchschnitt mit Ausnahme weiterer 10 Tage moderater Hitze vor dem Farbumschlag. Sporadische Regenfälle während des gesamten Sommers erfrischten die Pflanzen und die Bodenvegetation.

 

Ein Starkregen am 5. September brachte im Barolo- und Barbaresco-Gebiet Hagelschlag, wobei unsere Weinberge zum Glück verschont blieben: der Hagel machte 500 Meter vor der Lage Baudana in der Gemeinde Serralunga d‘Alba halt. 

 

Die Dolcetto-Reife wurde in Randlagen durch den Temperaturabfall stark beeinflusst, Nebbiolo hingegen reifte später ohne weitere Zwischenfälle unter den nachfolgenden kühleren Bedingungen im September und Oktober aus.

 

Die Dolcetto-Lese begann ca. Mitte September und für die Nebbiolo-Trauben dem Normalfall entsprechend Mitte Oktober. Der Ertrag war generell etwas niedriger als 2018, dafür die Qualität der Frucht höher.

 

Die Lese fand vom vom 13 - 27. September statt.

 

Jahrgang

powered by webEdition CMS